ung des städtischen Klinikums Solingen (in eigener Praxis) - ein Akutkrankenhaus mit 700 Betten.
ERGOTHERAPEUTISCHE THERAPIEKONZEPTE Die Therapien finden nach sorgfältig ausgewählten Therapiekonzepten statt, von denen Sie unten einige wiederfinden. Zusätzliche können individuelle Beratung sowie Anleitung von Angehörigen einen festen Platz im Therapieverlauf haben. SCHMERZTHERAPIE In der Schmerztherapie liegt der Schwerpunkt auf einer systematischen Befunderhebung der lokalen- , faszialen-, segmentalen-, vegetativen-, viszeralen-, energetischen- und psycho-emotionalen Ebene. Hieraus ergibt sich ein individueller, auf den Patienten abgestimmter Therapieplan. Neben klassischen Behandlungsmethoden wie PNF, manuellen Techniken und der medizinischen Trainingstherapie kommen ganzheitliche Behandlungstechniken wie die Fußreflexzonenmassage, Faszienbehandlung, MMM-Techniken und Behandlungsverfahren aus der Traditionellen chinesischen Medizin zur Anwendung. HANDTHERAPIE Die Handtherapie ist eine ganzheitliche Behandlung der Hand bzw. oberen Extremität zur Wiederherstellung nach Verletzungen, Erkrankungen und Fehlbildung.Sie wird von spezialisierten Ergotherapeuten durchgeführt und richtet sich an Patienten mit Handverletzungen oder -erkrankungen aus dem traumatisch-chirurgischen, orthopädischen, rheumatologischen und neurologischen Bereich. Die handtherapeutische Behandlung kann konservativ, prä- oder postoperativ erfolgen und zielt darauf ab, die physiologischen Funktionen der Hand wiederherzustellen bzw. bestmöglich zu erhalten. Dazu zählen Greiffunktion, Feinmotorik, Beweglichkeit, Koordination und Geschicklichkeit, Kraft und Schmerzfreiheit. PERFETTI KONZEPT (Kognitiv therapeutische Übungen)Die kognitiv-therapeutische Übungen wurde Anfang der 70er Jahre von Prof. Carlo Perfetti (Santorso/Italien) ursprünglich speziell für Hemiplegiepatienten entwickelt. Diese Behandlungsform wird heute bei allen neurologischen, aber auch bei orthopädischen, chirurgischen und pädiatrischen Patienten angewendet. Ausgangspunkt für das Entstehen und für die Veränderungen dieses Therapiekonzeptes waren und sind wissenschaftliche Erkenntnisse aus verschiedensten Forschungsrichtungen. Dem therapeutischen Vorgehen liegt eine „systemische anschauungsweise“ zugrunde, die besagt, dass der Mensch als ein komplexes System angesehen werden soll. Das bedeutet, dass menschliche Fähigkeiten wie Bewegung, Wahrnehmung und kognitive Leistungen nicht isoliert betrachtet und behandelt werden dürfen, sondern eine funktionelle Einheit bilden, die nur im gegenseitigen Austausch Erkenntnisprozesse (Kognition)hervorbringen. „Kognitiv“ heißt „auf Erkenntnis beruhend“. Der Erkenntnisprozess ist eine zentrale Fähigkeit des Menschen und auch ein zentrales Element der kognitiven Rehabilitation. Um zur Erkenntnis zu gelangen, benötigt der Mensch die Fähigkeit der Wahrnehmung, der Bewegung und mentale Fähigkeiten gleichzeitig. Besonders wichtig für den Erkenntnisprozess ist die Wahrnehmung, denn durch diese erhält das Zentralen Nervensystem Informationen vom Körper und der Umwelt, die es für die Programmierung und Ausführung von Bewegungen benötigt. Der Wahrnehmungsprozess stellt demzufolge einen wichtigen Teil der Bewegung dar. Bewegung erzeugt Informationen und Information ermöglicht das Entstehen der Bewegung. Ist dieser Informationskreislauf gestört, können physiologische Bewegungsabläufe nicht entstehen. PNF KONZEPT Die Abkürzung PNF steht für: Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation, und bedeutet das Zusammenspiel von Nerven und Muskulatur. Gemeint ist damit in der Physiologie die Reizbildung und -leitung im nervalen und muskulären System für ein sinnvolles Zusammenspiel aller Muskeln und Gelenke des Körpers.Die Methode wurde in den Jahren 1946 bis 1951 in Amerika von dem Neurophysiologen Dr. Kabat und der Physiotherapeutin Margaret Knott entwickelt. Diese aktive Methode besteht aus definierten Bewegungsmustern, orientiert an der normalen motorischen Entwicklung. Die Bewegungsmuster (Pattern) zeigen sich in Halte- (statisch) und Bewegungsfunktionen (dynamisch) unseres Körpers. Mit definierten Bewegungsmustern und bestimmten Techniken wird therapeutisch gearbeitet.Es werden Stimuli wie z. B. Druck, Zug, Dehnung und Widerstand, Extero- und Propriozeptoren ausgenutzt. In einer festgelegten Art und Folge durchgeführt, kommt es zu den erwarteten Reaktionen im Sinne einer vermehrten Muskelkontraktion oder auch -entspannung. SPIEGELTHERAPIE Spiegeltherapie ist eine neue Behandlungsform für Patienten mit Schmerzen und Bewegungsanbahnung nach Schlaganfall, mit starken Phantomschmerzen, Schmerzen nach Nerven- oder Nervenwurzelverletzungen und eine Möglichkeit auch beim Morbus Sudeck (CRPS). Die Spiegeltherapie ist ein Verfahren, in dem der Patient lernt, durch Beobachtung seiner gesunden Hand oder des gesunden Beines seine Phantomglieder wieder zu kontrollieren und zu bewegen. Es ist aber nicht einfach nur ein Trick, um sein Gehirn zu überlisten. Der Patient weiß natürlich, dass er eine erkrankte oder verlorene Extremität hat. Im Gehirn kommt es jedoch durch dieses Verfahren zu einer Aktivierung von Gehirnzentren auch in jenem Bereich, in dem bisher alle Signale aus der Körperperipherie ausschließlich als Schmerz fehlinterpretiert worden sind. Diese Aktivierung korrigiert das fehlwahrgenommene Schmerzempfinden. Da Menschen immer ihre Bewegungen zunächst über optische Signale steuern, wird dadurch auch der Effekt in der Spiegeltherapie besonders stark. BOBATH KONZEPT Die Entwicklung des Bobath Konzeptes begann etwa um 1943 und wurde nach dem Ärzte-Ehepaar Dr. hc. Berta und Dr. Karel Bobath benannt. „Das Bobath Konzept ist eine lösungsorientierte Herangehensweise an die Befundaufnahme und der Behandlung von Individuen mit funktionellen Störungen, Bewegungsstörungen und Störungen der posturalen Kontrolle aufgrund einer Läsion des Zentralen Nervensystems“ ( Definition nach der ICF). Dieses Konzept dient zur Befundaufnahme und Behandlung von (erwachsenen) Patienten mit neurologischen Erkrankungen. Zur Analyse von Bewegungsabläufen ist das Wissen über die „normale Bewegung“ wichtig. Die Analyse gibt Aufschluss darüber, wie ein Patient sich bewegt, „wie er was macht“. Die Analyse erfolgt auf dem höchstmöglichen Leistungsniveau des Patienten während einer zielorientierten / patientenorientierten Handlung. Hierbei werden Fähigkeiten des gesamten Menschen erkannt. Außerdem werden Bewegungsstrategien und deren Variationen herausgefiltert. SEHTHERAPIE VRTDie VRT dient der computerunterstützten Therapie neurologisch bedingter Sehstörungen nach Schlaganfällen, Hirnblutungen, Schädel-Hirn-Trauma oder Tumoren. Voraussetzung sind Sehrestfunktionen, ausreichende Fixations- und Aufmerksamkeitsleistungen sowie Motivation, die Therapie selbstständig durchzuführen. Bei Verdacht auf oder Diagnose von fotosensibler Epilepsie ist eine VRT nicht angezeigt. Jedes Jahr erleiden in Deutschland ca. 165.000 Menschen einen Hirninfarkt, ca. 250.000 ein Schädel-Hirn-Trauma. Bei etwa 20 Prozent dieser Patienten kommt es zu behandelbaren Sehstörungen, die sich u.a. als Hemianopsie, Quadrantenanopsie, Skotom oder Tunnelblick ausprägen können.Die VRT nutzt die Plastizität des visuellen Systems und stimuliert gezielt neuronale Strukturen in Bereichen mit möglichen Residualfunktionen. Durch die Verbindung von systematischer Lichtstimulation mit einer aktiven Wahrnehmungsaufgabe (Bestätigung des gesehenen Stimulus durch Tastendruck) werden die teilgeschädigten Neuronen gezielt erregt. Dies führt in vielen Fällen zu verbesserter Verarbeitung visueller Informationen – zu besserem Sehen. Die Verringerung des Gesichtsfelddefekts, wiedererlangte Lesebefähigung, höhere visuelle Sicherheit und Mobilität führen zur besseren Bewältigung von Aktivitäten des täglichen Lebens (ADLs) und sichern damit Teilhabechancen.

über mich

Neurologische Rehabilitation

z.B. Schlaganfälle, Hirnblutungen, MS, Parkinson

Schmerztherapie

z.B. CRPS (Morbus Sudeck), chronische Schmerzen, degenerative Erkrankungen des Bewegungsapparates, Hand-, Fuß- und Hüftschmerzen

Handtherapie

z.B. nach Hand/ Armfrakturen, Polyarthritis, Arthrosen, Rheumatische Erkrankungen und Funktionseinschränkungen
Die Referenzen: Staatl. anerkannter Ergotherapeut Zertifizierter Bobat-Therapeut Handtherapeut Zertifizierter Fachergotherapeut für Schmerztherapie 20 Jahre konsiliarische Versorgung des städtischen Klinikums Solingen (in eigener Praxis) - ein Akutkrankenhaus mit 700 Betten.
Datenschutzerklärung Verantwortlicher im Sinne der Datenschutzgesetze, insbesondere der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), ist: Ihre Betroffenenrechte Unter den angegebenen Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten können Sie jederzeit folgende Rechte ausüben: Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten Daten und deren Verarbeitung (Art. 15 DSGVO), Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten (Art. 16 DSGVO), Löschung Ihrer bei uns gespeicherten Daten (Art. 17 DSGVO), Einschränkung der Datenverarbeitung, sofern wir Ihre Daten aufgrund gesetzlicher Pflichten noch nicht löschen dürfen (Art. 18 DSGVO), Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten bei uns (Art. 21 DSGVO) und Datenübertragbarkeit, sofern Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder einen Vertrag mit uns abgeschlossen haben (Art. 20 DSGVO). Sofern Sie uns eine Einwilligung erteilt haben, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Sie können sich jederzeit mit einer Beschwerde an eine Aufsichtsbehörde wenden, z. B. an die zuständige Aufsichtsbehörde des Bundeslands Ihres Wohnsitzes oder an die für uns als verantwortliche Stelle zuständige Behörde. Eine Liste der Aufsichtsbehörden (für den nichtöffentlichen Bereich) mit Anschrift finden Sie unter: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html. Kontaktformular Art und Zweck der Verarbeitung: Die von Ihnen eingegebenen Daten werden zum Zweck der individuellen Kommunikation mit Ihnen gespeichert. Hierfür ist die Angabe einer validen E-Mail-Adresse sowie Ihres Namens erforderlich. Diese dient der Zuordnung der Anfrage und der anschließenden Beantwortung derselben. Die Angabe weiterer Daten ist optional. Rechtsgrundlage: Die Verarbeitung der in das Kontaktformular eingegebenen Daten erfolgt auf der Grundlage eines berechtigten Interesses (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Durch Bereitstellung des Kontaktformulars möchten wir Ihnen eine unkomplizierte Kontaktaufnahme ermöglichen. Ihre gemachten Angaben werden zum Zwecke der Bearbeitung der Anfrage sowie für mögliche Anschlussfragen gespeichert. Sofern Sie mit uns Kontakt aufnehmen, um ein Angebot zu erfragen, erfolgt die Verarbeitung der in das Kontaktformular eingegebenen Daten zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO). Empfänger: Empfänger der Daten sind ggf. Auftragsverarbeiter. Speicherdauer: Daten werden spätestens 6 Monate nach Bearbeitung der Anfrage gelöscht. Sofern es zu einem Vertragsverhältnis kommt, unterliegen wir den gesetzlichen Aufbewahrungsfristen nach HGB und löschen Ihre Daten nach Ablauf dieser Fristen. Bereitstellung vorgeschrieben oder erforderlich: Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt freiwillig. Wir können Ihre Anfrage jedoch nur bearbeiten, sofern Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail- Adresse und den Grund der Anfrage mitteilen. Verwendung von Typekit-Webschriftarten von Adobe Fonts Wir setzen Typekit-Webschriftarten von Adobe Fonts zur visuellen Gestaltung unserer Website ein. Adobe Fonts ist ein Dienst der Adobe Systems Software Ireland Companies (4-6 Riverwalk, Citywest Business Campus, Dublin 24, Republic of Ireland; nachfolgend „Adobe“), der uns den Zugriff auf eine Schriftartenbibliothek gewährt. Zur Einbindung der von uns benutzten Schriftarten muss Ihr Browser eine Verbindung zu einem Server von Adobe in den USA aufbauen und die für unsere Website benötigte Schriftart herunterladen. Adobe erhält hierdurch die Information, dass von Ihrer IP-Adresse unsere Website aufgerufen wurde. Weitere Informationen zu Adobe Fonts finden Sie in den Datenschutzhinweisen von Adobe Fonts, die Sie hier abrufen können: https://www.adobe.com/de/privacy/policies/adobe-fonts.html Wenn Ihr Browser Web Fonts nicht unterstützt, oder Sie Ihre Einwilligung nicht erteilen, wird eine Standardschrift von Ihrem Computer genutzt. Widerruf der Einwilligung: Vom Anbieter wird derzeit keine Möglichkeit für einen einfachen Opt-out oder ein Blockieren der Datenübertragung angeboten. Wenn Sie eine Nachverfolgung Ihrer Aktivitäten auf unserer Website verhindern wollen, widerrufen Sie bitte im Cookie-Consent-Tool Ihre Einwilligung für die entsprechende Cookie-Kategorie oder alle technisch nicht notwendigen Cookies und Datenübertragungen. In diesem Fall können Sie unsere Website jedoch ggfs. nicht oder nur eingeschränkt nutzen. Verwendung von Google Maps Auf dieser Website nutzen wir das Angebot von Google Maps. Google Maps wird von Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA (nachfolgend „Google“) betrieben. Dadurch können wir Ihnen interaktive Karten direkt in der Webseite anzeigen und ermöglichen Ihnen die komfortable Nutzung der Karten-Funktion. Nähere Informationen über die Datenverarbeitung durch Google können Sie den Google-Datenschutzhinweisen entnehmen: https://policies.google.com/privacy. Dort können Sie im Datenschutzcenter auch Ihre persönlichen Datenschutz-Einstellungen verändern. Ausführliche Anleitungen zur Verwaltung der eigenen Daten im Zusammenhang mit Google-Produkten finden Sie hier: https://www.dataliberation.org Durch den Besuch der Website erhält Google Informationen, dass Sie die entsprechende Unterseite unserer Webseite aufgerufen haben. Dies erfolgt unabhängig davon, ob Google ein Nutzerkonto bereitstellt, über das Sie eingeloggt sind, oder ob keine Nutzerkonto besteht. Wenn Sie bei Google eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet. Wenn Sie die Zuordnung in Ihrem Profil bei Google nicht wünschen, müssen Sie sich vor Aktivierung des Buttons bei Google ausloggen. Google speichert Ihre Daten als Nutzungsprofile und nutzt sie für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechter Gestaltung seiner Websites. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere (selbst für nicht eingeloggte Nutzer) zur Erbringung bedarfsgerechter Werbung und um andere Nutzer des sozialen Netzwerks über Ihre Aktivitäten auf unserer Website zu informieren. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht zu gegen die Bildung dieser Nutzerprofile, wobei Sie sich zur Ausübung dessen an Google richten müssen. Widerruf der Einwilligung: Vom Anbieter wird derzeit keine Möglichkeit für einen einfachen Opt-out oder ein Blockieren der Datenübertragung angeboten. Wenn Sie eine Nachverfolgung Ihrer Aktivitäten auf unserer Website verhindern wollen, widerrufen Sie bitte im Cookie-Consent-Tool Ihre Einwilligung für die entsprechende Cookie-Kategorie oder alle technisch nicht notwendigen Cookies und Datenübertragungen. In diesem Fall können Sie unsere Website jedoch ggfs. nicht oder nur eingeschränkt nutzen. Eingebettete YouTube-Videos Auf unserer Website betten wir YouTube-Videos ein. Betreiber der entsprechenden Plugins ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA (nachfolgend „YouTube“). Die YouTube, LLC ist einer Tochtergesellschaft der Google LLC, 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043, USA (nachfolgend „Google“). Wenn Sie eine Seite mit dem YouTube-Plugin besuchen, wird eine Verbindung zu Servern von YouTube hergestellt. Dabei wird YouTube mitgeteilt, welche Seiten Sie besuchen. Wenn Sie in Ihrem YouTube-Account eingeloggt sind, kann YouTube Ihr Surfverhalten Ihnen persönlich zuzuordnen. Dies verhindern Sie, indem Sie sich vorher aus Ihrem YouTube-Account ausloggen. Wird ein YouTube-Video gestartet, setzt der Anbieter Cookies ein, die Hinweise über das Nutzerverhalten sammeln. Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch YouTube erhalten Sie in den Datenschutzerklärungen des Anbieters, Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren diesbezüglichen Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutze Ihrer Privatsphäre (https://policies.google.com/privacy). Widerruf der Einwilligung: Vom Anbieter wird derzeit keine Möglichkeit für einen einfachen Opt-out oder ein Blockieren der Datenübertragung angeboten. Wenn Sie eine Nachverfolgung Ihrer Aktivitäten auf unserer Website verhindern wollen, widerrufen Sie bitte im Cookie-Consent-Tool Ihre Einwilligung für die entsprechende Cookie-Kategorie oder alle technisch nicht notwendigen Cookies und Datenübertragungen. In diesem Fall können Sie unsere Website jedoch ggfs. nicht oder nur eingeschränkt nutzen. SSL-Verschlüsselung Um die Sicherheit Ihrer Daten bei der Übertragung zu schützen, verwenden wir dem aktuellen Stand der Technik entsprechende Verschlüsselungsverfahren (z. B. SSL) über HTTPS. Information über Ihr Widerspruchsrecht nach Art. 21 DSGVO Einzelfallbezogenes Widerspruchsrecht Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling im Sinne von Art. 4 Nr. 4 DSGVO. Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Empfänger eines Widerspruchs Ergotherapie Glege Änderung unserer Datenschutzbestimmungen Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z.B. bei der Einführung neuer Services. Für Ihren erneuten Besuch gilt dann die neue Datenschutzerklärung. Fragen an den Datenschutzbeauftragten Wenn Sie Fragen zum Datenschutz haben, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail oder wenden Sie sich direkt an die für den Datenschutz verantwortliche Person in unserer Organisation: Ergotherapie Glege - Andreas Glege Die Datenschutzerklärung wurde mithilfe der activeMind AG erstellt, den Experten für externe Datenschutzbeauftragte (Version #2020-09-30).
Kontakt ERGOTHERAPIE GLEGE Lübecker Strasse 16 23701 Eutin kontakt@ergo-oh.de 04521 7613117  Zufahrt zu den Parkplätzen über Segenhörn.
IMPRESSUM Ergotherapie Glege Lübecker Strasse16 23701 Eutin Name und Anschrift: Ergotherapie Glege Lübecker Strasse 16 23701 Eutin Telefon: 04521 7613117 Mail:kontakt@ergo-oh.de Geschäftsführer: Andreas Glege Inhaltlich verantwortlich: Andreas Glege

über mich

ung des städtischen Klinikums Solingen (in eigener Praxis) - ein Akutkrankenhaus mit 700 Betten.
Kontakt ERGOTHERAPIE GLEGE Lübecker Strasse 16 23701 Eutin kontakt@ergo-oh.de 04521 7613117  Zufahrt zu den Parkplätzen über Segenhörn.

Neurologische Rehabilitation

z.B. Schlaganfälle, Hirnblutungen, MS, Parkinson

Schmerztherapie

z.B. CRPS (Morbus Sudeck), chronische Schmerzen, degenerative Erkrankungen des Bewegungsapparates, Hand-, Fuß- und Hüftschmerzen

Handtherapie

z.B. nach Hand/ Armfrakturen, Polyarthritis, Arthrosen, Rheumatische Erkrankungen und Funktionseinschränkungen
Die Referenzen: Staatl. anerkannter Ergotherapeut Zertifizierter Bobat-Therapeut Handtherapeut Zertifizierter Fachergotherapeut für Schmerztherapie 20 Jahre konsiliarische Versorgung des städtischen Klinikums Solingen (in eigener Praxis) - ein Akutkrankenhaus mit 700 Betten.
IMPRESSUM Ergotherapie Glege Lübecker Strasse16 23701 Eutin Name und Anschrift: Ergotherapie Glege Lübecker Strasse 16 23701 Eutin Telefon: 04521 7613117 Mail:kontakt@ergo-oh.de Geschäftsführer: Andreas Glege Inhaltlich verantwortlich: Andreas Glege
Datenschutzerklärung Verantwortlicher im Sinne der Datenschutzgesetze, insbesondere der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), ist: Ihre Betroffenenrechte Unter den angegebenen Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten können Sie jederzeit folgende Rechte ausüben: Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten Daten und deren Verarbeitung (Art. 15 DSGVO), Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten (Art. 16 DSGVO), Löschung Ihrer bei uns gespeicherten Daten (Art. 17 DSGVO), Einschränkung der Datenverarbeitung, sofern wir Ihre Daten aufgrund gesetzlicher Pflichten noch nicht löschen dürfen (Art. 18 DSGVO), Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten bei uns (Art. 21 DSGVO) und Datenübertragbarkeit, sofern Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder einen Vertrag mit uns abgeschlossen haben (Art. 20 DSGVO). Sofern Sie uns eine Einwilligung erteilt haben, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Sie können sich jederzeit mit einer Beschwerde an eine Aufsichtsbehörde wenden, z. B. an die zuständige Aufsichtsbehörde des Bundeslands Ihres Wohnsitzes oder an die für uns als verantwortliche Stelle zuständige Behörde. Eine Liste der Aufsichtsbehörden (für den nichtöffentlichen Bereich) mit Anschrift finden Sie unter: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/a nschriften_links-node.html. Kontaktformular Art und Zweck der Verarbeitung: Die von Ihnen eingegebenen Daten werden zum Zweck der individuellen Kommunikation mit Ihnen gespeichert. Hierfür ist die Angabe einer validen E-Mail-Adresse sowie Ihres Namens erforderlich. Diese dient der Zuordnung der Anfrage und der anschließenden Beantwortung derselben. Die Angabe weiterer Daten ist optional. Rechtsgrundlage: Die Verarbeitung der in das Kontaktformular eingegebenen Daten erfolgt auf der Grundlage eines berechtigten Interesses (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Durch Bereitstellung des Kontaktformulars möchten wir Ihnen eine unkomplizierte Kontaktaufnahme ermöglichen. Ihre gemachten Angaben werden zum Zwecke der Bearbeitung der Anfrage sowie für mögliche Anschlussfragen gespeichert. Sofern Sie mit uns Kontakt aufnehmen, um ein Angebot zu erfragen, erfolgt die Verarbeitung der in das Kontaktformular eingegebenen Daten zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO). Empfänger: Empfänger der Daten sind ggf. Auftragsverarbeiter. Speicherdauer: Daten werden spätestens 6 Monate nach Bearbeitung der Anfrage gelöscht. Sofern es zu einem Vertragsverhältnis kommt, unterliegen wir den gesetzlichen Aufbewahrungsfristen nach HGB und löschen Ihre Daten nach Ablauf dieser Fristen. Bereitstellung vorgeschrieben oder erforderlich: Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt freiwillig. Wir können Ihre Anfrage jedoch nur bearbeiten, sofern Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse und den Grund der Anfrage mitteilen. Verwendung von Typekit-Webschriftarten von Adobe Fonts Wir setzen Typekit-Webschriftarten von Adobe Fonts zur visuellen Gestaltung unserer Website ein. Adobe Fonts ist ein Dienst der Adobe Systems Software Ireland Companies (4-6 Riverwalk, Citywest Business Campus, Dublin 24, Republic of Ireland; nachfolgend „Adobe“), der uns den Zugriff auf eine Schriftartenbibliothek gewährt. Zur Einbindung der von uns benutzten Schriftarten muss Ihr Browser eine Verbindung zu einem Server von Adobe in den USA aufbauen und die für unsere Website benötigte Schriftart herunterladen. Adobe erhält hierdurch die Information, dass von Ihrer IP-Adresse unsere Website aufgerufen wurde. Weitere Informationen zu Adobe Fonts finden Sie in den Datenschutzhinweisen von Adobe Fonts, die Sie hier abrufen können: https://www.adobe.com/de/privacy/policies/adobe- fonts.html Wenn Ihr Browser Web Fonts nicht unterstützt, oder Sie Ihre Einwilligung nicht erteilen, wird eine Standardschrift von Ihrem Computer genutzt. Widerruf der Einwilligung: Vom Anbieter wird derzeit keine Möglichkeit für einen einfachen Opt-out oder ein Blockieren der Datenübertragung angeboten. Wenn Sie eine Nachverfolgung Ihrer Aktivitäten auf unserer Website verhindern wollen, widerrufen Sie bitte im Cookie- Consent-Tool Ihre Einwilligung für die entsprechende Cookie-Kategorie oder alle technisch nicht notwendigen Cookies und Datenübertragungen. In diesem Fall können Sie unsere Website jedoch ggfs. nicht oder nur eingeschränkt nutzen. Verwendung von Google Maps Auf dieser Website nutzen wir das Angebot von Google Maps. Google Maps wird von Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA (nachfolgend „Google“) betrieben. Dadurch können wir Ihnen interaktive Karten direkt in der Webseite anzeigen und ermöglichen Ihnen die komfortable Nutzung der Karten-Funktion. Nähere Informationen über die Datenverarbeitung durch Google können Sie den Google-Datenschutzhinweisen entnehmen: https://policies.google.com/privacy. Dort können Sie im Datenschutzcenter auch Ihre persönlichen Datenschutz-Einstellungen verändern. Ausführliche Anleitungen zur Verwaltung der eigenen Daten im Zusammenhang mit Google-Produkten finden Sie hier: https://www.dataliberation.org Durch den Besuch der Website erhält Google Informationen, dass Sie die entsprechende Unterseite unserer Webseite aufgerufen haben. Dies erfolgt unabhängig davon, ob Google ein Nutzerkonto bereitstellt, über das Sie eingeloggt sind, oder ob keine Nutzerkonto besteht. Wenn Sie bei Google eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet. Wenn Sie die Zuordnung in Ihrem Profil bei Google nicht wünschen, müssen Sie sich vor Aktivierung des Buttons bei Google ausloggen. Google speichert Ihre Daten als Nutzungsprofile und nutzt sie für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechter Gestaltung seiner Websites. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere (selbst für nicht eingeloggte Nutzer) zur Erbringung bedarfsgerechter Werbung und um andere Nutzer des sozialen Netzwerks über Ihre Aktivitäten auf unserer Website zu informieren. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht zu gegen die Bildung dieser Nutzerprofile, wobei Sie sich zur Ausübung dessen an Google richten müssen. Widerruf der Einwilligung: Vom Anbieter wird derzeit keine Möglichkeit für einen einfachen Opt-out oder ein Blockieren der Datenübertragung angeboten. Wenn Sie eine Nachverfolgung Ihrer Aktivitäten auf unserer Website verhindern wollen, widerrufen Sie bitte im Cookie- Consent-Tool Ihre Einwilligung für die entsprechende Cookie-Kategorie oder alle technisch nicht notwendigen Cookies und Datenübertragungen. In diesem Fall können Sie unsere Website jedoch ggfs. nicht oder nur eingeschränkt nutzen. Eingebettete YouTube-Videos Auf unserer Website betten wir YouTube-Videos ein. Betreiber der entsprechenden Plugins ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA (nachfolgend „YouTube“). Die YouTube, LLC ist einer Tochtergesellschaft der Google LLC, 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043, USA (nachfolgend „Google“). Wenn Sie eine Seite mit dem YouTube-Plugin besuchen, wird eine Verbindung zu Servern von YouTube hergestellt. Dabei wird YouTube mitgeteilt, welche Seiten Sie besuchen. Wenn Sie in Ihrem YouTube-Account eingeloggt sind, kann YouTube Ihr Surfverhalten Ihnen persönlich zuzuordnen. Dies verhindern Sie, indem Sie sich vorher aus Ihrem YouTube- Account ausloggen. Wird ein YouTube-Video gestartet, setzt der Anbieter Cookies ein, die Hinweise über das Nutzerverhalten sammeln. Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch YouTube erhalten Sie in den Datenschutzerklärungen des Anbieters, Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren diesbezüglichen Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutze Ihrer Privatsphäre (https://policies.google.com/privacy). Widerruf der Einwilligung: Vom Anbieter wird derzeit keine Möglichkeit für einen einfachen Opt-out oder ein Blockieren der Datenübertragung angeboten. Wenn Sie eine Nachverfolgung Ihrer Aktivitäten auf unserer Website verhindern wollen, widerrufen Sie bitte im Cookie- Consent-Tool Ihre Einwilligung für die entsprechende Cookie-Kategorie oder alle technisch nicht notwendigen Cookies und Datenübertragungen. In diesem Fall können Sie unsere Website jedoch ggfs. nicht oder nur eingeschränkt nutzen. SSL-Verschlüsselung Um die Sicherheit Ihrer Daten bei der Übertragung zu schützen, verwenden wir dem aktuellen Stand der Technik entsprechende Verschlüsselungsverfahren (z. B. SSL) über HTTPS. Information über Ihr Widerspruchsrecht nach Art. 21 DSGVO Einzelfallbezogenes Widerspruchsrecht Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling im Sinne von Art. 4 Nr. 4 DSGVO. Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Empfänger eines Widerspruchs Ergotherapie Glege Änderung unserer Datenschutzbestimmungen Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z.B. bei der Einführung neuer Services. Für Ihren erneuten Besuch gilt dann die neue Datenschutzerklärung. Fragen an den Datenschutzbeauftragten Wenn Sie Fragen zum Datenschutz haben, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail oder wenden Sie sich direkt an die für den Datenschutz verantwortliche Person in unserer Organisation: Ergotherapie Glege - Andreas Glege Die Datenschutzerklärung wurde mithilfe der activeMind AG erstellt, den Experten für externe Datenschutzbeauftragte (Version #2020-09-30).
ERGOTHERAPEUTISCHE THERAPIEKONZEPTE Die Therapien finden nach sorgfältig ausgewählten Therapiekonzepten statt, von denen Sie unten einige wiederfinden. Zusätzliche können individuelle Beratung sowie Anleitung von Angehörigen einen festen Platz im Therapieverlauf haben. SCHMERZTHERAPIE In der Schmerztherapie liegt der Schwerpunkt auf einer systematischen Befunderhebung der lokalen- , faszialen-, segmentalen-, vegetativen-, viszeralen-, energetischen- und psycho-emotionalen Ebene. Hieraus ergibt sich ein individueller, auf den Patienten abgestimmter Therapieplan. Neben klassischen Behandlungsmethoden wie PNF, manuellen Techniken und der medizinischen Trainingstherapie kommen ganzheitliche Behandlungstechniken wie die Fußreflexzonenmassage, Faszienbehandlung, MMM- Techniken und Behandlungsverfahren aus der Traditionellen chinesischen Medizin zur Anwendung. HANDTHERAPIE Die Handtherapie ist eine ganzheitliche Behandlung der Hand bzw. oberen Extremität zur Wiederherstellung nach Verletzungen, Erkrankungen und Fehlbildung.Sie wird von spezialisierten Ergotherapeuten durchgeführt und richtet sich an Patienten mit Handverletzungen oder -erkrankungen aus dem traumatisch- chirurgischen, orthopädischen, rheumatologischen und neurologischen Bereich. Die handtherapeutische Behandlung kann konservativ, prä- oder postoperativ erfolgen und zielt darauf ab, die physiologischen Funktionen der Hand wiederherzustellen bzw. bestmöglich zu erhalten. Dazu zählen Greiffunktion, Feinmotorik, Beweglichkeit, Koordination und Geschicklichkeit, Kraft und Schmerzfreiheit. PERFETTI KONZEPT (Kognitiv therapeutische Übungen)Die kognitiv- therapeutische Übungen wurde Anfang der 70er Jahre von Prof. Carlo Perfetti (Santorso/Italien) ursprünglich speziell für Hemiplegiepatienten entwickelt. Diese Behandlungsform wird heute bei allen neurologischen, aber auch bei orthopädischen, chirurgischen und pädiatrischen Patienten angewendet. Ausgangspunkt für das Entstehen und für die Veränderungen dieses Therapiekonzeptes waren und sind wissenschaftliche Erkenntnisse aus verschiedensten Forschungsrichtungen. Dem therapeutischen Vorgehen liegt eine „systemische anschauungsweise“ zugrunde, die besagt, dass der Mensch als ein komplexes System angesehen werden soll. Das bedeutet, dass menschliche Fähigkeiten wie Bewegung, Wahrnehmung und kognitive Leistungen nicht isoliert betrachtet und behandelt werden dürfen, sondern eine funktionelle Einheit bilden, die nur im gegenseitigen Austausch Erkenntnisprozesse (Kognition)hervorbringen. „Kognitiv“ heißt „auf Erkenntnis beruhend“. Der Erkenntnisprozess ist eine zentrale Fähigkeit des Menschen und auch ein zentrales Element der kognitiven Rehabilitation. Um zur Erkenntnis zu gelangen, benötigt der Mensch die Fähigkeit der Wahrnehmung, der Bewegung und mentale Fähigkeiten gleichzeitig. Besonders wichtig für den Erkenntnisprozess ist die Wahrnehmung, denn durch diese erhält das Zentralen Nervensystem Informationen vom Körper und der Umwelt, die es für die Programmierung und Ausführung von Bewegungen benötigt. Der Wahrnehmungsprozess stellt demzufolge einen wichtigen Teil der Bewegung dar. Bewegung erzeugt Informationen und Information ermöglicht das Entstehen der Bewegung. Ist dieser Informationskreislauf gestört, können physiologische Bewegungsabläufe nicht entstehen. PNF KONZEPT Die Abkürzung PNF steht für: Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation, und bedeutet das Zusammenspiel von Nerven und Muskulatur. Gemeint ist damit in der Physiologie die Reizbildung und -leitung im nervalen und muskulären System für ein sinnvolles Zusammenspiel aller Muskeln und Gelenke des Körpers.Die Methode wurde in den Jahren 1946 bis 1951 in Amerika von dem Neurophysiologen Dr. Kabat und der Physiotherapeutin Margaret Knott entwickelt. Diese aktive Methode besteht aus definierten Bewegungsmustern, orientiert an der normalen motorischen Entwicklung. Die Bewegungsmuster (Pattern) zeigen sich in Halte- (statisch) und Bewegungsfunktionen (dynamisch) unseres Körpers. Mit definierten Bewegungsmustern und bestimmten Techniken wird therapeutisch gearbeitet.Es werden Stimuli wie z. B. Druck, Zug, Dehnung und Widerstand, Extero- und Propriozeptoren ausgenutzt. In einer festgelegten Art und Folge durchgeführt, kommt es zu den erwarteten Reaktionen im Sinne einer vermehrten Muskelkontraktion oder auch -entspannung. SPIEGELTHERAPIE Spiegeltherapie ist eine neue Behandlungsform für Patienten mit Schmerzen und Bewegungsanbahnung nach Schlaganfall, mit starken Phantomschmerzen, Schmerzen nach Nerven- oder Nervenwurzelverletzungen und eine Möglichkeit auch beim Morbus Sudeck (CRPS). Die Spiegeltherapie ist ein Verfahren, in dem der Patient lernt, durch Beobachtung seiner gesunden Hand oder des gesunden Beines seine Phantomglieder wieder zu kontrollieren und zu bewegen. Es ist aber nicht einfach nur ein Trick, um sein Gehirn zu überlisten. Der Patient weiß natürlich, dass er eine erkrankte oder verlorene Extremität hat. Im Gehirn kommt es jedoch durch dieses Verfahren zu einer Aktivierung von Gehirnzentren auch in jenem Bereich, in dem bisher alle Signale aus der Körperperipherie ausschließlich als Schmerz fehlinterpretiert worden sind. Diese Aktivierung korrigiert das fehlwahrgenommene Schmerzempfinden. Da Menschen immer ihre Bewegungen zunächst über optische Signale steuern, wird dadurch auch der Effekt in der Spiegeltherapie besonders stark. BOBATH KONZEPT Die Entwicklung des Bobath Konzeptes begann etwa um 1943 und wurde nach dem Ärzte-Ehepaar Dr. hc. Berta und Dr. Karel Bobath benannt. „Das Bobath Konzept ist eine lösungsorientierte Herangehensweise an die Befundaufnahme und der Behandlung von Individuen mit funktionellen Störungen, Bewegungsstörungen und Störungen der posturalen Kontrolle aufgrund einer Läsion des Zentralen Nervensystems“ ( Definition nach der ICF). Dieses Konzept dient zur Befundaufnahme und Behandlung von (erwachsenen) Patienten mit neurologischen Erkrankungen. Zur Analyse von Bewegungsabläufen ist das Wissen über die „normale Bewegung“ wichtig. Die Analyse gibt Aufschluss darüber, wie ein Patient sich bewegt, „wie er was macht“. Die Analyse erfolgt auf dem höchstmöglichen Leistungsniveau des Patienten während einer zielorientierten / patientenorientierten Handlung. Hierbei werden Fähigkeiten des gesamten Menschen erkannt. Außerdem werden Bewegungsstrategien und deren Variationen herausgefiltert. SEHTHERAPIE VRTDie VRT dient der computerunterstützten Therapie neurologisch bedingter Sehstörungen nach Schlaganfällen, Hirnblutungen, Schädel-Hirn-Trauma oder Tumoren. Voraussetzung sind Sehrestfunktionen, ausreichende Fixations- und Aufmerksamkeitsleistungen sowie Motivation, die Therapie selbstständig durchzuführen. Bei Verdacht auf oder Diagnose von fotosensibler Epilepsie ist eine VRT nicht angezeigt. Jedes Jahr erleiden in Deutschland ca. 165.000 Menschen einen Hirninfarkt, ca. 250.000 ein Schädel-Hirn-Trauma. Bei etwa 20 Prozent dieser Patienten kommt es zu behandelbaren Sehstörungen, die sich u.a. als Hemianopsie, Quadrantenanopsie, Skotom oder Tunnelblick ausprägen können.Die VRT nutzt die Plastizität des visuellen Systems und stimuliert gezielt neuronale Strukturen in Bereichen mit möglichen Residualfunktionen. Durch die Verbindung von systematischer Lichtstimulation mit einer aktiven Wahrnehmungsaufgabe (Bestätigung des gesehenen Stimulus durch Tastendruck) werden die teilgeschädigten Neuronen gezielt erregt. Dies führt in vielen Fällen zu verbesserter Verarbeitung visueller Informationen – zu besserem Sehen. Die Verringerung des Gesichtsfelddefekts, wiedererlangte Lesebefähigung, höhere visuelle Sicherheit und Mobilität führen zur besseren Bewältigung von Aktivitäten des täglichen Lebens (ADLs) und sichern damit Teilhabechancen.